Am Apostelhaus: Fleißige Hände mauern

Foto

Die Sicherung des Grundstückes ist ein wesentlicher Bestandteil, um Fremden den Zugang zu erschweren bzw. gänzlich zu verwehren. Fleißige Hände mauern am Apostelhaus und, wie ihr unschwer erkennen könnt, ist die Mauer nun fertig und zum Spielplatz entsprechend hoch. 🙂

2016-06-18_Apostelhaus Mauer vorher (c) Ralf Kohl

2016-06-18_Apostelhaus_Mauer nachher (c) Ralf Kohl

Sicherung mit Fahrradlampe – kein Abriss des Lindenauer Apostelhauses

Dem Fachmann ist es ein wenig peinlich, der Bau-Laie strahlt beim Erzählen übers ganze Gesicht: Eine Fahrradlampe, die man nach wenigen Minuten Betrieb mit der Hand immer und immer wieder ankurbeln muss, damit sie weiter brennt, ist eines der wichtigsten Utensilien, die Bürger Ralf-Detlef Kohl und „Bauhütte“-Chef Olav Petersen im Dezember benötigten, um die Apostelhaus-Ruine in der Lindenauer Apostelstraße vor dem Verfall zu retten. Ein Generator wäre zu schwer gewesen und hätte in der Bauruine ohne intakte Zwischenetage keinen sicheren Halt finden können. Weiterlesen →