Das Pegasus-Programm kommt zum Apostelhaus

Leipziger Schulen kümmern sich im Pegasus-Programm um ein Denkmal. SchülerInnen tauchen in die Geschichte, in die Architektur und in die Herausforderungen, die der Erhalt eines Denkmals mit sich bringt, ein.

Schon am 20.6.2016 wurden die Sieger sachsenweit gekürt. Gewonnen haben 21 Projektideen aus ganz Sachsen. 2 Leipziger Schulen waren unter den Siegern und haben fett abgesahnt. Die Leipziger Denkmalstiftung ist auch in diesem Jahr Kooperationspartner und Koordinator zweier Leipziger Projekte. Ziel ist es, die Denkmallandschaft auch ins Bewusstsein der Jugendlichen zu bringen.

Was passiert im Projekt Pegasus?

Die Leipziger Denkmalstiftung bewarb sich erneut in Kooperation mit zwei Leipziger Schulen. Zum einen wurde die Projektidee zum Leipziger Hautpbahnhof der Produktionsschule SCHAUPLATZ gGmbH mit 500 Euro ausgezeichnet. Zum anderen erhielt die Nachbarschaftsschule zusammen mit dem Denkmal Apostelhaus einen Sonderpreis von 1000 Euro. Sehr zur Freude des Eigentümers Ralf Kohl und dem Projektleiter der Leipziger Denkmalstiftung Dave Tarassow startet das Projekt der Nachbarschaftsschule zum Tag des offenen Denkmals.

Das Apostelhaus und die Völkerschlacht

Das Apostelhaus wird in diesem Jahr 276. Das Projekt der Nachbarschaftsschule befasst sich mit der Zeit der Völkerschlacht und den Kanonenkugeln, die das kleine Haus getroffen haben. Dave Tarassow, PEGASUS-Projektbetreuer der Leipziger Denkmalstiftung, fasst zusammen: „Ich freue mich riesig, dass wir wieder mit Schulen am PEGASUS-Programm teilnehmen und bin schon sehr auf die Projektzeit im kommenden Schuljahr gespannt.“ Die SchülerInnen der Nachbarschaftsschule werden sich mit der Geschichte des Hauses auseinandersetzen. Im Rahmen der Völkerschlacht wird die Geschichte des Apostelhauses mit Gedenkstätten in Leipzig und Umland verknüpft, welche ebenfalls besucht werden. Da das Haus dringend sanierungsbedürftig ist, begleiten die Schüler den Erhalt dieses Leipziger Schmuckstücks. Der Hauseigentümer Ralf Kohl fiebert heute schon dem Projektstart entgegen und freut sich schon auf die spannenden Fragen der SchülerInnen zu seinem Denkmal.

3 Anmerkungen zu “Das Pegasus-Programm kommt zum Apostelhaus

  1. Pingback: 11.09.2016: Das kleine Apostelhaus bekommt Besuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.