Der Tag des offenen Denkmals

Jedes Jahr veranstaltet die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals. Das Motto variiert aber die Aufgabe bleibt die gleiche: Denkmäler werden vorgestellt und, wenn nmöglich für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Vom echten Schloß bis zur Ruine ist immer alles dabei. Ziel ist es auf den besonderen Stellenwert des Denkmalschutzes im Bezug auf die Erhaltung historisch wichtiger Denkmäler hinzuweisen und, wenn möglich alle Denkmäler zu erhalten. Auch Ralf Kohl Besitzer vom kleinen Apostelhaus nutzt jährlich wiederkehrend die Chance sein Ansinnen zum Erhalt des Denkmals in die Öffentlichkeit zu tragen.

Teilnahmen am Tag des offenen Denkmals

DatumMottoAktion
11.09.2011Romantik, Realismus, Revolution – das 19. Jahrhundert
  • geöffnet von 12 – 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
  • Führungen 13 und 15 Uhr
  • 11 Uhr Arbeitseinsatz: Weniger gaffen, mehr schaffen, Einladung zur Beteiligung an Aufräumarbeiten im und um das Gebäude, Teilnehmer u. a. Schüler der Mittelschule Gohlis
09.09.2012Holz 
08.09.2013Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale? 
14.09.2014Farbe 

13.09.2015

Handwerk, Technik, Industrie
  • ab 14 Uhr Besichtigung des Apostelhauses von außen
11.09.2016Gemeinsam Denkmale erhalten
  • (M)ein Denkmal sucht (s)eine Bestimmung Denkmalschutz und Denkmalpflege durch Bürgerbeteiligung: Kommen Sie mit dem Eigentümer ab 11 Uhr ins Gespräch und machen sie Vorschläge zum Erhalt bzw. zur weiteren Nutzung.
10.09.2017Macht und Pracht
  • Tag des geschlossenen Denkmals am Apostelhaus von 11 bis 16 Uhr. Kein Zutritt zum Apostelhaus und dem Grundstück möglich. Eigentümer wird vor Ort sein und gern im Gespräch Fragen zur Geschichte und zum aktuellen Stand mitteilen.

Am Tag des offenen Denkmals 2016 laden wir sie herzlich ein vor Ort einen Blick auf die alten Mauern des kleinen liebenswerten Apostelhauses zu werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.