Aktuelles: Apostelhaus Leipzig in den Medien

Mein Grundstück und das Apostelhaus Leipzig ist nun seit knapp einer Woche auf eine von mir nicht gewollte Art und Weise in den Medien vertreten. Als Eigentümer berührt es mich sehr, was dort geschehen sein soll. 

In Gedanken bin ich bei den Angehörigen und Freunden der Opfer. Immerhin ist das alles direkt in der Nachbarschaft passiert. Ich würde mir wünschen, dass die Zuhörer, Leser und am Apostelhaus Leipzig Interessierten keine voreiligen Schlüsse ziehen, wenn sie die Berichterstattung der Medien konsumieren.

Zum Apostelhaus Leipzig

Das kleine Apostelhaus feierte 2015 sein 275-jähriges Bestehen. Und damit auch eine bewegte Geschichte, die leider sehr schlecht dokumentiert ist. Das 1740 entstandene Apostelhaus ist das letzte von ursprünglich 12 Gesindehäusern in Leipzig. Das eingeschossige Gebäude mit Mansarddach ist das älteste Gebäude und das letzte Zeugnis der vorstädtisch ländlichen Bauweise vor 1800 in Lindenau. Als jetziger Eigentümer habe ich das Apostelhaus von meinen Großeltern geerbt. Das Apostelhaus ist offiziell ein Denkmal. Ich bin bestrebt, dass keine Fremden sich unbefugt auf meinem Grundstück aufhalten oder Zutritt verschaffen. In den letzten Jahren habe ich nur zum Tag des offenen Denkmals für Neugierige das Grundstück zum Schauen geöffnet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.